Zöliakie von A-Z

A-C

01. Acesulfam-K (Glutenfrei)

Künstlicher Süssstoff. Das K steht für Kalium, E 950

02. Agar-Agar (Glutenfrei)

Natürliches Gelier- und Verdickungsmittel aus Algen, E 406

03. Aleuronat (Enthält Gluten)

Handelsname für Weizengluten

04. Amaranth (Glutenfrei)

Sogenanntes Pseudogetreide

05. Aromat (Enthält Gluten)

Enthält Weizenstärke

06. Aspartam (Glutenfrei)

Künstlicher Süssstoff, der aus zwei chemisch miteinander verbundenen Aminosäuren besteht.
Handelsname in den USA: NutraSweet, E 951

07. Bier (Enthält Gluten)

Glutenfreie Biere auf dem Markt erhältlich, auch Schweizer Produkte wie Birrada Ris, Hirsegold, Nubia usw.

08. Bierhefe, Bierhefeextrakt (Enthält Gluten)

Mengenabhängig: reine Bierhefeextraktprodukte sind nicht empfohlen, kleine Mengen Bierhefeextrakt z.B. in Gewürzmischungen sind erlaubt

09. Buchweizen (Glutenfrei)

Auch Sarazenenweizen, Türken-, Tataren- oder Heidekorn genannt

10. Bulgur (Enthält Gluten)

Hartweizen

11. Carrageen (Glutenfrei)

Natürliches Gelier- und Verdickungsmittel aus Rotalgen, E 407

12. Corn Flakes (Enthält Gluten)

Corn Flakes mit Malz sind nicht empfohlen. Produkte mit (Gersten)-Malzextrakt können konsumiert werden. Man muss sich aber bewusst sein, dass diese Anbieter die Hauptzutat Mais nicht gegen Kontamination mit glutenhaltigen Getreiden abschirmen.
Daher raten wir Personen, die öfters Corn Flakes essen und Personen, die sehr empfindlich auf kleinste Spuren von Gluten reagieren, sich auf garantiert glutenfreie Corn Flakes zu beschränken.

13. Couscous (Enthält Gluten)

Hartweizengriess

14. Curry (Glutenfrei)

Mischung von Gewürzen wie Kurkuma, das auch als farbgebender Bestandteil zugegeben wird, Pfeffer, Paprika, Ingwer, Koriander, Kardamom, Nelken und Zimt. Es können auch andere aroma- und geschmacksbeeinflussende Zutaten wie Stärke, Zuckerarten oder Speisesalz zugegeben werden.
Enthält Curry Weizenstärke, so muss dies deklariert werden (z.B. Curry mit Weizenstärke)

15. Cyclamat (Glutenfrei)

Künstlicher Süssstoff. Auch bekannt als Assugrin, E 952

D-F

01. Dextrose (Glutenfrei)

Traubenzucker

02. Dinkel (Enthält Gluten)

Getreideart aus der Gattung des Weizens und ein enger Verwandter des heutigen Weichweizens

03. Einkorn (Enthält Gluten)

Alte Getreideart

04. Emmer (Enthält Gluten)

Alte Getreideart

05. E-Nummern (Glutenfrei)

Alle E-Nummern sind glutenfrei, ob als E-Nummer bezeichnet (z.B. E 621) oder mit dem Oberbegriff (z.B. Verdickungsmittel) oder mit dem Namen (z.B. Ascorbinsäure oder Johannisbrotkernmehl)

06. Erdmandel (Glutenfrei)

Erdmandeln sind Wurzelknollen eines tropischen Grases, auch Tigernuss genannt. Sie bestehen zu mehr als 25% aus Fett, aus etwa 30% Stärke und zu 7% aus Eiweiss und sind
sowohl gluten- wie auch laktosefrei.

07. Fleischkäse (Glutenzusatz möglich)

Fleischkäse ist wie Wurstwaren im Prinzip glutenfrei. Die Zutatenliste muss aber zur Sicherheit jeweils kontrolliert werden

08. Fleischwaren im Offenverkauf (Glutenzusatz möglich)

Zutatenliste beim Verkaufspersonal erfragen

09. Fonio (Glutenfrei)

Hirseart

10. Fructo-Oligosaccharide (Glutenfrei)

Ist ein Mehrfachzucker, der zwischen 30 und 50% der Süsskraft von Saccharose aufweist und daher auch als Zuckeraustauschstoff verwendet wird

G-I

01. Gerste (Enthält Gluten)

Getreideart

02. Gewürze, Gewürzextrakte/mischungen (Glutenfrei)

In der Lebensmittelgesetzgebung steht:

  • Gewürze sind getrocknete, kräftig riechende oder schmeckende Pflanzenteile wie Wurzeln, Wurzelstöcke, Zwiebeln, Rinden, Blätter, Kräuter, Blüten, Früchte, Samen oder Teile davon, die Lebensmitteln zum Zwecke der Geschmacksbeeinflussung zugegeben werden
  • Gewürzmischungen sind Mischungen, die ausschliesslich aus Gewürzen bestehen
  • Gewürzextrakte sind Extrakte, die durch physikalische Verfahren, einschliesslich der Destillation, aus Gewürzen gewonnen werden

03. Glukose, Glukosesirup (Glutenfrei)

Glukosesirup wird aus Mais hergestellt. Glukosesirup kann man auch aus Weizenstärke herstellen, eine Art Verzuckerungsprozess, bei welchem man im Endprodukt kein Gluten mehr feststellen kann. Ob nun aus Mais oder Weizen hergestellt, die Schweizerische Lebensmittelverordnung empfiehlt Herstellern, lediglich «Glukosesirup» zu deklarieren, damit es nicht zu Verunsicherungen beim Konsumenten kommt

04. Glutamate (Glutenfrei)

Geschmacksverstärker, E-Nrn. 620 bis 625

05. Grillgut mariniert (Glutenzusatz möglich)

Zutatenliste aufmerksam lesen, da die Marinade allenfalls eine glutenhaltige Zutat enthalten kann

06. Grünkern (Enthält Gluten)

Dinkelkorn

07. Guarkernmehl (Glutenfrei)

Natürliches Verdickungsmittel und Emulgator, gewonnen aus Guarbohne, E 412

08. Gummi arabicum (Glutenfrei)

Natürliches Verdickungs- und Geliermittel, aus dem Stamm und den Zweigen der Akazie Senegals, E 414

09. Hafer (Glutenzusatz möglich)

Die heute vorliegenden Studien belegen, dass die meisten Betroffenen Hafer in die Ernährung einschliessen können. Damit ist aber nur der speziell produzierte und nicht mit Gluten verunreinigte Hafer gemeint. Die Studien haben aber auch gezeigt, dass eine geringe Anzahl von Zöliakie Betroffenen nachweislich auf das Avenin im Hafer reagiert.
Einer kontrollierten Einführung unter ärztlicher Betreuung kann jedoch zugestimmt werden

10. Hanfkörner (Glutenfrei)

 

11. Hartweizen (Enthält Gluten)

 

12. Hefe (Glutenfrei)

Würfelhefe, Trockenhefe

13. Hirse (Glutenfrei)

 

 

14. Hostie (Enthält Gluten)

Wird aus Weizenmehl und Wasser hergestellt

15. Hülsenfrüchte (Glutenfrei)

wie Erbsen, Bohnen etc.

16. Invertzucker (Glutenfrei)

Invertzucker ist Hauptbestandteil des Honigs. Invertzucker wird von der Nahrungsmittelindustrie mit dem Enzym Invertase hergestellt

17. Isomalt (Glutenfrei)

Zuckeraustauschstoff und Süssungsmittel, künstlich hergestellt aus Mais, E 953

J-L

01. Johannisbrotkernmehl (Glutenfrei)

Natürliches Verdickungsmittel aus dem Samen des Johannisbrotbaumes, E 410

02. Kann Gluten enthalten

Der Terminus «kann Gluten enthalten» dient in erster Linie der juristischen Absicherung des Herstellers und bedeutet nicht, dass solche Produkte konsequent gemieden werden müssen. Personen jedoch, die von sich wissen, dass sie selbst auf kleine Mengen von Gluten mit starken Beschwerden reagieren, sollten solche Produkte vorsichtshalber meiden

03. Kassava (Glutenfrei)

 

 

04. Kastanien/Maroni, Kastanienmehl (Glutenfrei)

-

05. Khorasan Weizen (Enthält Gluten)

Oft erhältlich unter dem Namen Kamut

06. Kichererbsen, Kichererbsenmehl (Glutenfrei)

 

 

07. Kontamination

Werden von Natur aus glutenfreie Getreide in den gleichen Kanälen wie die glutenhaltigen verarbeitet, dann ist in der Regel die Glutenfreiheit nicht mehr gewährt und man spricht von «Kontamination»

08. Kosmetika: Wasch- und Reinigungsmittel (Glutenzusatz möglich)

Glutenhaltige Zutaten werden auch in Kosmetika eingesetzt. Was jedoch nicht auf die Schleimhäute kommt, kann bei Zöliakie in der Regel keine Reaktion auslösen.
Kosmetika werden rein äusserlich angewendet, daher sind also z.B. Haarspülungen mit Weizenprotein etc. unbedenklich und schädigende Wirkungen sind bei Zöliakie bislang nicht bekannt.
Weizenkeimöl gilt sogar als glutenfrei, denn Gluten ist Teil vom Protein

09. Kristallzucker, Haushaltszucker, Saccharose (Glutenfrei)

Kristallzucker wird aus Zuckerrüben hergestellt. Definition LVO: Zucker (Weisszucker) ist die gereinigte und kristallisierte Saccharose

10. Kuzu (Glutenfrei)

jap. Hülsenfrucht, Bindemitte

11. Laktose, Milchzucker (Glutenfrei)

Zucker der Milch, nur bei Milchzucker - resp. bei Laktoseintoleranz zu meiden

12. Leinsamen (Glutenfrei)

 

 

13. Lezithin (Glutenfrei)

 

 

14. Linsen, Linsenmehl (Glutenfrei)

 

 

15. Lippenstifte, Lippenpomaden (Glutenfrei)

Gemäss BAG eine Aufstellung der INCI-Bezeichnungen (INCI = international Nomenclature Cosmetic Ingredients = Zutatenliste der Kosmetika) übermittelt, mit welchen sehr empfindliche Zöliakie-Betroffene in der Zutatenliste von Kosmetika glutenhaltige Stoffe erkennen können

16. Lupine, Lupinenmehl (Glutenfrei)

 

 

M-O

01. Mais, Maismehl (Glutenfrei)

 

 

02. Malz, Malzextrakt (Enthält Gluten)

Gewonnen aus gekeimter und gemälzter Gerste. Malz ist kein Süssstoff resp. Zucker und an dieser Stelle nur erwähnt, weil es immer wieder Rückfragen wegen dem Wortstamm „Malt“ gibt (= englisch Malz resp. auf deutsch Begriff für Stärkezucker wie Maltit oder Maltose). Mengenabhängig: Malzextrakt in kleinen Anteilen (z.B. als Aromastoff in Schokolade) ist in der Regel möglich. Produkte mit einem grossen Anteil Malzextrakt (z.B. Ovomaltine) sind in der glutenfreien Ernährung nicht erlaubt. In Zutatendeklaration sind die Zutaten in absteigender Reihenfolge angegeben, an erster Stelle steht die Zutat, von der mengenmässig am meisten enthalten ist. Wenn Gerstenmalzextrakt in solchen Produkten an letzter Stelle aufgeführt, ist das Endprodukt in der Regel glutenfrei gemäss Grenzwert (z.B. bei Lindt Schokolade/Lindorkugeln)

03. Maltit, Maltitsirup (Glutenfrei)

In Prinzip glutenfrei. Zuckeraustauschstoff und künstliches Süssungsmittel. Wird vermutlich meist aus Mais hergestellt, E 965

04. Maltodextrin (Glutenfrei)

In Prinzip glutenfrei. Entsteht beim enzymatischen Abbau von Kohlenhydraten aus Mais oder anderen Stärkepflanzen. Weitere Umwandlung in Dextrose und Glukose

05. Maltose (Glutenfrei)

Lateinische Fachbezeichnung für Malzzucker

06. Malzzucker, Maltose (Glutenfrei)

In Prinzip glutenfrei. Wird aus Mais aus Reisstärke gewonnen

07. Maniok, Manioka (Glutenfrei)

 

 

08. Mannit (Glutenfrei)

Zuckeraustauschstoff, künstlich aus Invertzucker hergestellt, kommt natürlich in der Manna-Esche vor, E 421

09. Marantamehl oder Pfeilwurzmehl (Glutenfrei)

Tropische Stärkepflanze, wird aus den Wurzeln der Marantastaude gewonnen

10. Melasse (Glutenfrei)

LVO: „Melasse ist das dickflüssige Nebenprodukt, das bei der Zuckergewinnung oder der Fruktosegewinnung aus Mais anfällt“

11. Modifizierte Weizenstärke (Enthält Gluten)

 

 

12. Oblaten (Enthält Gluten)

Enthält Wasser, Mehl und Stärke

13. Oligofructose (Glutenfrei)

 

 

P-R

01. Pfeilwurzmehl (Glutenfrei)

Tropische Stärkepflanze

02. Puderzucker (Glutenfrei)

Puderzucker ist aus feinst vermahltem Kristallzucker und kann Antiklumpmittel enthalten. Antiklumpmittel enthält kein Protein sondern Salz, deshalb glutenfrei

03. Quinoa (Glutenfrei)

 

 

04. Quorn (Glutenfrei)

Pilzeiweiss; Zutatenliste überprüfen: sind die Produkte rein aus Soja oder Quorn, dann gelten sie als glutenfrei

05. Reis, Reismehl (Glutenfrei)

Weisser, roter, schwarzer, Langkorn, Rundkorn, asiatischer Kleberreis

06. Roggen (Enthält Gluten)

Getreideart aus der Familie der Süssgräser

07. Rohzucker (Glutenfrei)

Rohzucker wird aus Zuckerrüben hergestellt. Rohzucker ist gemäss LVO ein Zucker von geringerer Reinheit

S-U

01. Saccharin (Glutenfrei)

Künstlicher Süssstoff, E 954

02. Seitan (Enthält Gluten)

Asiatisches Weizenprotein

03. Sago (Glutenfrei)

 

 

04. Soja, Sojabohnenmehl (Glutenfrei)

 

 

05. Sojamilch (Glutenfrei)

 

 

06. Sojalezithin (Glutenfrei)

 

 

07. Soja-Saucen (Enthält Gluten)

Diese werden meist aus Weizen und Soja gebraut und gelten daher als glutenhaltig. Weichen Sie deshalb auf Tamari (japanisches rein aus Soja gefertigtes Produkt) oder eine Sojasauce aus, bei welcher der Hersteller bestätigt, dass kein Weizen eingesetzt wurde. Wird bei der Herstellung der Sojasauce auch Weizen verwendet, so wird dies entsprechend deklariert.

08. Sorbit, Sorbitol, Sorbitsirup (Glutenfrei)

Künstlich aus Traubenzucker oder gentechnisch aus Mais hergestellter Zuckeraustauschstoff, E 420

09. Sorghum (Glutenfrei)

Hirseart

10. Stärke, modifizierte Stärke (Glutenfrei)

 

 

11. Tapioka (Glutenfrei)

 

 

12. Tarakernmehl (Glutenfrei)

Natürliches Verdickungsmittel und Füllstoff, aus dem Samendosperm des Tarastrauches hergestellt, E 417

13. Teff (Glutenfrei)

Äthiopische Hirse

14. Tofu (Glutenfrei)

Wird aus Sojamilch hergestellt

15. Triticale (Enthält Gluten)

Kreuzung zwischen Weizen und Roggen

16. Ur-Dinkel (Enthält Gluten)

Getreideart aus der Gattung Weizen

V-Z

01. Viogerm (Enthält Gluten)

Handelsname für Folsäure aus Weizenkeimen

02. Weizen, Weizenprotein (Enthält Gluten)

Mengenabhängig: Produkte wie Epifin sind nicht empfohlen, Weizenstärke als Zutat in kleiner Menge z.B. in einer Saucenmischung ist in der Regel möglich Es gibt auch eine speziell gereinigte „glutenfreie Weizenstärke“, welche v.a. in den nordischen Ländern in glutenfreien Spezialprodukten eingesetzt wird. Es gibt aber Zöliakie Betroffene, die Produkte auf der Basis dieser glutenfreien Weizenstärke nicht vertragen

03. Weizenstärke, modifizierte (Enthält Gluten)

Mengenabhängig: Produkte wie Epifin sind nicht empfohlen, Weizenstärke als Zutat in kleiner Menge z.B. in einer Saucenmischung ist in der Regel möglich Es gibt auch eine speziell gereinigte „glutenfreie Weizenstärke“, welche v.a. in den nordischen Ländern in glutenfreien Spezialprodukten eingesetzt wird. Es gibt aber Zöliakie Betroffene, die Produkte auf der Basis dieser glutenfreien Weizenstärke nicht vertragen

04. Weizengrassaft (Enthält Gluten)

Durch eine Umwandlung der Aminosäuren ist das Weizengrün nicht mehr glutenhaltig. Da aber für den Extraktionsvorgang die gesamte Masse, also das gekeimte Grün und die zum Teil nicht gekeimten Weizenkörner ausgepresst werden, ist mit einer Glutenbelastung zu rechnen. Wir raten daher von Weizengrassaft ab

05. Whiskey (Glutenfrei)

 

 

06. Wildreis (Glutenfrei)

 

 

07. Wodka (Glutenfrei)

 

 

08. Würfelzucker (Glutenfrei)

Der Kristallzucker wird leicht mit Wasser angefeuchtet, in eine Quaderform gedrückt und gleich wieder ausgepresst. Die einzelnen Würfel kommen auf ein Fliessband und werden bei kleiner Hitze im Luftstrom getrocknet

09. Wurstwaren (Glutenzusatz möglich)

Die handelsüblichen Standard-Würste wie Cervelat, Bratwurst (Kalb oder Schwein), Cipollata etc. sollten gemäss traditionellem Rezept glutenfrei sein. Im Rahmen der Zutaten, speziell bei den Gewürzen, könnte es aber sein, das Gluten als Zutat einer Zutat eingebracht wird. Jedoch ist heute der Hersteller verpflichtet, dies dem Konsumenten in der Zutatenliste ohne Ausnahme kenntlich zu machen. Wenn Sie also lesen „Gewürze“ oder „Gewürzmischung“ – und nichts weiter steht – dann können Sie davon ausgehen, dass in diesen Gewürzen oder Gewürzmischungen keine allergene Substanz vorhanden ist – denn dies müsste der Hersteller in Klammern angeben, z.B. mit Weizenmehl, Weizenprotein, Gerstenmalz etc. – Salami: bei der weisslichen Schicht handelt es sich um einen Edelschimmel!

10. Xanthan (Glutenfrei)

Natürliches Verdickungs- und Geliermittel, E 415

11. Xylit (Glutenfrei)

Zuckeraustauschstoff, hergestellt aus Holz, E 967

12. Yams (Glutenfrei)

 

 

13. Zahnpasta, Mundspülungen, Kaugummi (Glutenfrei)

Bei täglicher Anwendung von glutenhaltigen zahnhygienischen Produkten, können regelmässig Spuren von Gluten in den Darm gelangen und so Schleimhautveränderungen auslösen. Alle uns derzeit bekannten gängigen Produkte in der Schweiz aus den Gruppen Zahnpasten und Kaugummis enthalten keine glutenhaltigen Inhaltsstoffe.

14. Zichorien (Glutenfrei)

 

 

15. Zutatendeklaration

Finden Sie auf der Zutatendeklaration von zusammengesetzten Lebensmitteln keine glutenhaltige Zutat und keinen Hinweis auf eine Kontamination mit Gluten (z.B. «enthält Gluten» oder «enthält Weizen»), so können Sie davon ausgehen, dass es sich um ein Produkt handelt, dass gemäss Rezeptur glutenfrei ist. Kontrolliert glutenfrei sind jene Produkte, welche das Warenzeichen «Glutenfrei-Symbol» (durchgestrichene Ähre in Kreis) tragen und/oder den Vermerk «glutenfrei».